Som morgondagens formgivare…

„Som morgondagens formgivare måste du inte kunna alt men du måste arbeta nära programmeraren och it-avdelningen. Det går inte att sitta på olika våningsplan eller, till och med, på olika geografiska platser. Som formgivare måste vi integrera oss mer med helt andra funktioner än vad vi är vana vid att ha med i våra arbetsgrupper. Jag är helt övertygad om att vi måste arbeta mer som projektledare och driva designen framåt.“

Carina Nilsson, chefredaktör hos CAP & Design

Zukünftig musst Du als Gestalter nicht alles kennen, aber Du musst nah bei den Programmierern und der IT-Abteilung arbeiten. Es geht nicht, in unterschiedlichen Stockwerken oder, noch schlimmer, an unterschiedlichen Orten zu sitzen. Als Gestalter müssen wir uns stärker integrieren, mit ganz anderen Funktionen als jenen, die wir bislang bei der Zusammenarbeit gewohnt sind. Ich bin voll und ganz überzeugt davon, dass wir mehr als Projektmanager arbeiten und so das Design nach vorne bringen müssen.

Carina Nilsson, Chefredakteurin bei CAP & Design,
der größten Designzeitschrift Nordeuropas

Übersetzung von mir.

Aufgeräumt

Heute wurde von Adobe ein größeres Update für Photoshop CC vorgestellt. Nach dem Download und der Installation startete ich voller Neugier das Programm neu und »freute« mich über ein etwas zu sehr aufgeräumtes User Interface:

screenshot 2014-01-16 um 10.40.18

Nach nochmaligem Neustart war dann aber wieder alles in Ordnung.

In der großen, weiten Welt

Mein Kollege Michael Zimmer aus Saarbrücken schickte mir dieses Foto, das einen Ausschnitt der Titelseite der »Welt kompakt« zeigt:

Foto

Leider bin nicht ich der Autor des abgedruckten Tweets, sondern mein Namensvetter @Rainer_Klute. Mich finden Sie bei Twitter unter @rainerklute. Und mein – gefühlt – einziger Wetter-Tweet in diesem Jahr lautete:

Hej! At the end of 2013 I’ll get an award for not tweeting about weather. #theonlyone

Eigentlich auch zitierwürdig.

Evolution im Web

Gerade wurde die frisch renovierte Website des Institut für Weiterbildung freigeschaltet. Unter http://www.wiso.uni-hamburg.de/weiterbildung/ erhalten Sie einen umfassenden Überblick über die vielseitigen Angebote des IfW. Zur Renovierung gehörte die Überarbeitung des Farbkonzepts: Die Verwendung der »Hausfarbe« (das frische Grün) wurde reduziert; ein Anthrazit und ein Lila-Farbton kommen jetzt gleichberechtigt zum Einsatz und erlauben so vielseitigere Akzentuierungen.

ifw2014

Bei den Vor-Recherchen für den Mini-Relaunch stieß ich im Archiv auch auf eine der ganz frühen Versionen der Website: Anderes Logo, andere Farbwelt und vor allem – natürlich – mit vergleichsweise rudimentärer technischen Basis im Hintergrund. Hier ein Screenshot von damals:

ifw-web2001