»Nach dem vollendeten Werk ausruhn, o schoenster Gedanke.

Jeder begehrt es, doch wie selten gewaehrt es das Glueck.«

 

gelesen in der Hamburger Kunsthalle.