Low Battery

Wenn sich der iPhone-Akku ratzfatz leert…

Juli 2020, und auf einmal scheint die Batterie meines iPhones kaputt: Man kann fast dabei zusehen, wie sich der Akku leert. Ein Blick in die Einstellungen zeigt, woran das liegt:

Die Musik-App von Apple selbst saugt und saugt Leistung, tagsüber und nachts, 20 von 24 Stunden, die so ein Tag hat, also fast permament. Ein bisschen googeln bringt die Lösung: Die App löschen und alles wird gut. Na, mal sehen…

Nachdem ich mir auch eingestehen musste, dass sich mein Musikgenuss sowieso fast vollständig auf Spotify verlagert hat, schnell noch ein Backup gemacht und dann die App gelöscht.

Auch nach 24 Stunden keine Änderung. Ein Blick in die Einstellungen zeigt, dass selbst eine gelöschte App noch aktiv sein kann! Echt jetzt, Apple?!?

17 statt 19 Stunden – immerhin. Aber das ist keine Lösung. Weiter gegoogelt, nichts gefunden. Also zum Apple-Händler meiner Wahl, der das Problem kannte, aber keine Lösung wusste. »Aber ich mal mal ein Soft Reset. Keine Ahnung, ob das hilft, aber es schadet auf jeden Fall nicht.«

Wieder 24 Stunden abgewartet, um aussagekräftige Daten zu haben, und siehe da: Der Soft Reset war die Lösung! Ich habe vorher ehrliche gesagt noch nichts von "Soft Reset" gehört, aber jetzt weiß ich, dass das mitunter hilfreich sein kann.

Hier ein Link zu heise-online, wo der Soft Reset für verschiedene iPhones beschrieben wird.

Und jetzt hoffe ich nur noch, dass dieser kleine Blog-Beitrag dem einen oder der anderen bei Google angezeigt wird, wenn er/sie dasselbe Problem hat.


Illustration: Adobe Stock / Nermin