Produkttest: MX Master 2S von Logitech

Seit ich einen Mac habe, nutze ich die »Mäuse« von Apple (ungefähr seit 1992 mit dem Apple Mac LC, dem Pizzakarton). Dass dort zuletzt irgendwann überhaupt keine Tasten, Scrollräder o.ä. zu finden waren, hat mich nicht gestört – im Gegenteil fand ich die Reduktion sehr angenehm. Zuletzt schwächelte mein aktuelles Modell (irgendwas mit der Optik), und da ergab es sich wunderbar, dass mir von Logitech die MX Master 2S zur Verfügung gestellt wurde.

Diese Mouse hat insgesamt 6 Tasten (wenn ich alle gefunden habe) und 2 Scrollräder. Der Clou ist, dass alles individuell anpassbar ist: So kann jede Taste mit einer ganzen Reihe von Befehlen belegt werden, zum Beispiel auch mit »Öffne ein Programm« – in meinem Fall natürlich InDesign. :-)

Diese Tastenbelegung kann man zusätzlich auch noch innerhalb jedes Programms anders belegen, was einiges an Zeitersparnis mit sich bringt (wenn man sich merken kann, wie man die Tasten jeweils belegt hat… :-). Ich kam da an meine Grenzen, aber das ist sicherlich reine Übungssache. Für die Zuordnung muss man die Software »Logitech Options« laden, die es für Mac und Windows gibt.

Was leider nicht geht und hiermit ein »Feature Request« meinerseits ist: Ich würde gerne innerhalb einer Software die Tasten mit Software-Befehlen belegen können, beispielsweise in InDesign das seitliche Scrollrad mit der "Laufweite".

Das Anschließen der MX Master 2S war übrigens ganz einfach: Den kleinen USB-Stick ins MacBook Pro (natürlich mit Adapter, Apples Schnittstellen-Politik sei Dank) und zack! wurde das Gerät schon erkannt. Es musste also kein Treiber o.ä. vorinstalliert werden. Klasse! Noch ein Feature Request: Der kleine USB-Stick sollte für den Transport irgendwo in die Mouse gesteckt werden können, wie ich es z.B. von Presentern kenne. Wenn nicht immer am selben Arbeitsplatz gearbeitet wird, geht der wirklich kleine Stick so beim »Umzug« nicht so leicht verloren.

Alles in allem hat mich die Mouse wirklich überzeugt; mit ihren vielen Tasten und deren individuellen Belegung kann sie die Arbeit am Computer intelligent vereinfachen. Und auch mein Sohn, der sie sich mal zum "Gamen" ausgeliehen hat, war sehr angetan.

Dennoch wird sie aus einem einfachen Grund, der nichts mit Logitech zu tun hat, vermutlich nicht dauerhaft bei mir zum Einsatz kommen: Meine Hand ist leider nicht "durchschnittlich" groß, sondern eher etwas kleiner und die Finger zu kurz, um von der ergonomischen Gestaltung zu profitieren. Erste Anzeichen, dass mein Handgelenk Einsprüche erhebt, spüre ich leider schon nach ein paar Tagen. Schade, denn ich würde gerne weiter mit der MX Master 2S arbeiten.

 

Logitech MX Master 2S
109,- € UVP
Link zur Produktseite

 


Hinweis: Mir wurde das Produkt für diesen Test vom Hersteller kostenlos zur Verfügung gestellt.